Am Beginn einer jeden Feuerwehr-Karriere steht die Ausstattung eines jeden Feuerwehrmitgliedes mit der entsprechenden Schutzausrüstung. Daher ist es keine Frage, dass unser neustes Mitglied auch zur Einkleidung ran musste.

Feuerwehrdienst. Das bedeutet harte Arbeit, Schmutz und Situationen, die an die Kleidung der Einsatzkräfte besondere Eigenschaften voraussetzen.

Deshalb laufen wir bei der Freiwilligen Feuerwehr auch nicht mit unseren persönlichen Kleidungsstücken ins Feuer. Jeans, Turnschuhe und Kapuzenpulli bleiben im Gerätehaus zurück und werden gegen Stiefel, Uniform, Helm und Handschuhe eingetauscht.

Aber nicht nur im Einsatz ist die Uniform des Feuerwehmanns zweite Haut. Auch im Übungsdienst ist die Schutzkleidung aus Gründen des Unfallschutzes zu tragen.

Zu Beginn einer jeden Feuerwehr-Karriere erhält deshalb jedes unserer Mitglieder eine eigene Uniform. Nun war auch Dan an der Reihe. Zugegeben, in manche Kleidungsstücke muss er noch hineinwachsen, aber mit seiner eigenen Uniform kann er endlich loslegen.

Die Schutzausrüstung, die jeder Feuerwehrmannanwärter erhält besteht aus:

-       Schutzhose

-       Schutzjacke

-       Polo-Shirt

-       Pullover

-       Handschuhe

-       Überjacke

-       Helm

-       Stiefel

 

 

Mehr zum Thema Schutzbekleidung erfahrt Ihr hier...

ALLE BILDER VON DAN IN HOHER AUFLÖSUNG BEI FLICKR

Letzte Einsätze

  • #58 | 21. Nov

    15:18 - Wachbesetzung aufgrund eines LKW-Brandes auf der

    BAB 31

     
  • #57 | 18. Nov

    08:00 - Brandmeldeanlage

    Bottrop-Innenstadt

Termine

Keine Termine

 

 

    

Zum Seitenanfang